Hartmut Kaiser

Nach einem Architekturstudium beschäftigte sich der Wahl-Schweizer Hartmut Kaiser (1965 in Hamburg geboren) in Zürich und in Hamburg vorwiegend mit dem Thema Fotografie und deren Bildbearbeitung. Ein weiteres Betätigungsfeld ist die Entwicklung von Leuchtkörpern.

Eine fremde Stadt zu Fuss zu erkunden, für sich zu gewinnen und Neues aufzuspüren – das reizte ihn, vermeintlich unbedeutende Perspektiven auf die Stadt Zürich fotografisch festzuhalten.

Die im Kunstwarenhaus ausgestellten Leuchten und Bilder beschäftigen sich ausschliesslich mit Zürich. Dargestellt werden zumeist versteckte Blickwinkel auf die Stadt, die oftmals erst beim zweiten Betrachten einen Wiederkennungswert haben und bisweilen ein Schmunzeln hervorrufen. Tags auf Hauswänden, Grafiken auf Pedalos, Spiegelungen in Schaufenstern werden aus ihrer relativen Unwichtigkeit gerissen und in Szene gesetzt: Eine Art Inventar des Zürcher Alltags, das ständig in Bewegung ist und ständig erweitert wird - liebevoll und detailverliebt. Ein unverzichtbares Gadget nicht nur für Touristen sondern auch für Heimweh-Zürcher. Präsentiert werden die StadtSichten als kleine Kunststoff-Magnet-Bildchen (13,5 x 13,5 cm), als grössere Aluminium-Bilder (30 x 30 cm) und als Würfelleuchten, MDF lackiert schwarz oder weiss (17,5 x 17,5 x 17,5 cm, LED-betrieben).

  • Zürisee 013b # 2/10 CHF 590 30.0 x 70.0 cm
  • Du+ich (30x30) CHF 99 30.0 x 30.0 cm
  • Streifenbild ZHR 212 Verkauft 30.0 x 70.0 cm
  • Buerkliplatz-001 CHF 25 14.0 x 14.0 cm
  • do not jump 001 CHF 25 14.0 x 14.0 cm
  • Prime-Tower-02 CHF 25 14.0 x 14.0 cm
Alle Werke
Komplette Bio